Langmatz erhält AOK-Zertifizierung 2016 in Silber für betriebliches Gesundheitsmanagement

Im Mai 2016 wurde Langmatz von der AOK als „Gesundes Unternehmen“ zertifiziert. Die AOK Bayern unterstützt Unternehmen dabei, ein systematisches Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) mit nachhaltigen Strukturen zu schaffen und Arbeitsprozesse gesünder zu gestalten. Herausragende Leistungen der Unternehmen werden von der AOK Bayern seit diesem Jahr mit dem Zertifikat in Bronze, Silber oder Gold belohnt.


Langmatz hat im Zertifizierungsverfahren auf Basis des AOK-Qualitätsstandards das Zertifikat in Silber erreicht, als zweites Unternehmen in Bayern! „Wir sind stolz auf unser BGM-Zertifikat. Innerhalb von drei Jahren haben wir ein strukturiertes Gesundheitsmanagement installiert, das mittlerweile als Teil unserer Unternehmenskultur gelebt wird“, so Reinhard Kreusel bei der Übergabe in den Langmatz Welten in der Finkenstraße.

Im eintägigen Audit überzeugten gleich mehrere Prüfbereiche die AOK-Auditoren. Insbesondere die systematische Vorgehensweise bei der Zieldefinition, Maßnahmenableitung, Dokumentation und Kommunikation ist außergewöhnlich, meint die AOK.

R. Allmann (AOK), S. Schackmann (Direktor AOK), K.-O. Schmid, B. Schaffenrath (AOK), R. Fischer, A. Schubert, S. Legler, R. Capka, R. Kreusel (v.l.)

Die BGM-Koordinatorin Angelika Schubert, der Motor der Aktivitäten im Hause Langmatz, leistet zusammen mit dem BGM-Arbeitskreis einen großen Beitrag dazu, Arbeitsbedingungen gesund zu gestalten und Lebensqualität am Arbeitsplatz zu schaffen. Ihr gilt ein besonderer Dank.

langmatz-aok-zertifizierung-betriebliches-gesundheitsmanagement-uebergabe-(3)

langmatz-aok-zertifizierung-betriebliches-gesundheitsmanagement-uebergabe-(2)