Erneute Auszeichnung für den Arbeitsschutz bei Langmatz

08. November 2019
Mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“ der Berufsgenossenschaft BG RCI erhält die Langmatz GmbH erneut die Auszeichnung für ein vorbildliches Arbeitsschutz-Management-System im Unternehmen. Gleichzeitig wurde die Konformität der Anforderungen gemäß der neuen internationalen Norm ISO 45001 nachgewiesen und das bereits zertifizierte Gesundheitsmanagement bestätigt…


Gelebte Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit haben bei Langmatz einen sehr hohen Stellenwert. Aber es geht nicht nur um Sicherheit, sondern zunehmend auch um Ergonomie an den Arbeitsplätzen. Teilautomatisierte Prozesse wie Handlingsroboter  an den Spritzgußmaschinen, Schweißroboter in der Metallverarbeitung und Biegeautomaten entlasten die Beschäftigten von körperlichen Tätigkeiten. Modern eingerichtete Arbeitsplätze in den Montagen oder höhenverstellbare Schreibtische im Büro verbessern die Ergonomie am Arbeitsplatz.

Zu den wichtigsten Aufgaben im Arbeitsschutz zählen für die Vorgesetzten die Durchführung der wiederkehrenden Sicherheitsunterweisungen sowie Gefährdungsbeurteilungen, Erstellung und Überprüfung von Betriebsanweisungen, Einhaltung von Gesetzen und berufsgenossenschaftlichen Vorschriften und der ständige Kontakt zu den Mitarbeitern am Arbeitsplatz.

Die gestiegene Mitarbeiterzahl erfordert an den drei Standorten eine intensive Betreuung vor Ort. Arbeitsplätze und Arbeitsprozesse werden beobachtet und analysiert, mögliche Maßnahmen vorgeschlagen und die Umsetzung veranlasst. Eine der Hauptaufgaben der Sicherheitsfachkraft (kurz Sifa). Der direkte Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den Vorgesetzten schafft die Basis um die oftmals „kleinen Dinge“ schnell und unbürokratisch umzusetzen. Unterstützt wird die Sifa dabei von den aktuell 17 Sicherheitsbeauftragten.

Von großer Bedeutung ist aber auch die enge Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung, dem Betriebsrat und der Betriebsärztin. Quartalsmäßig werden die Sitzungen für den Arbeitsausschuss (ASA) abgehalten. In diesem Kreis werden aktuelle Themen besprochen, Lösungsansätze diskutiert und Maßnahmen angestoßen.

Oberstes Ziel im Arbeits-und Gesundheitsschutz ist es, Unfälle und Gesundheitsschäden zu vermeiden. Das Langmatz-Motto: Wer Morgens gesund in die Arbeit geht soll auch am Abend wieder gesund nach Hause kommen.

Derzeit gibt es in Deutschland 338 Betriebe der Sparte 2 die das Gütesiegel der BG RCI erhalten haben, in Bayern sind es 33 Betriebe.

Übergabe (v.l.): Stefan Legler (Langmatz Betriebsrat), Oliver Kockskämper (BG RCI), Karl-Otto Schmid (Langmatz Arbeitsschutz), Stephan Wulf (Langmatz Geschäftsführer)