Langmatz Breitband-Symposium und Open House vom 26.-27. Februar 2020 – zum neunten Mal in Folge

28. Februar 2020
Das Breitband-Symposium + Open House hat nun bereits zum 9. Mal in Garmisch-Partenkir­chen stattgefunden – erneut mit einer über­wältigend positiven Resonanz. So haben wir mit 540 Teilnehmern aus dem In- und Ausland sowie 31 beteiligten Partnerfirmen erneut einen absoluten Besucherrekord aufgestellt.


Auch in diesem Jahr konnten wir wieder hoch­karätige Referenten gewinnen. In einem bewe­genden Vortrag erlebten wir am ersten Tag eine Reise in unsere Zukunft, die von einem expo­nentiellen Wachstum in puncto Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung geprägt sein wird. Diese technologischen Entwicklungen bie­ten immense Chancen für jeden Industriezweig und werden unsere Lebenswelt mehr verändern als es die letzten 250 Jahre taten. In einem wei­teren Referat erfuhren wir, welche digitalen und nachhaltigen Technologien heute schon mög­lich sind. Eine intensive Podiumsdiskussion wid­mete sich der Frage, welche Herausforderungen den aktuellen Netzausbaus dominieren. Einig­keit bestand darin, dass sowohl weniger büro­kratische Hürden den Ausbau beschleunigen würden als auch klar definierte Qualitätsstan­dards und die einheitliche Fachkräfteausbildung eine Basis zum Aufbau nachhaltiger Netze sind.

Mit dem Ziel, Themen individuell noch besser vertiefen zu können, hatten wir heuer unser Konzept für die Fachvorträge modifiziert und im Anschluss an die Mittagspause zusätzlich acht Vorträge zu speziellen Glasfaserthemen angeboten. Eine Neuerung, die sehr gut ange­kommen ist.

Am zweiten Tag präsentierten unsere Partnerfir­men im Olympia-Skistadion ihre Neuheiten zum Aufbau und Betrieb von Glasfasernetzen. Auch Langmatz selbst stellte dort aktuelle Entwick­lungen wie den neuen Glasfaser- Netzverteiler sowie die neue Glasfaser-Mauerdurchführung und Teilnehmeranschlussdose vor, mit denen ein Netzausbau modular und wirtschaftlich erfol­gen kann. Das bewährte Workshop-Programm ermöglichte den Teilnehmern, aktuelle Informa­tionen rund um die Themen Glasfaserkonfek­tionierung, Glasfasermuffen, deren Applikation sowie die Verlegung von Kabelschutzrohren und Rohrverbänden zu gewinnen. Führungen durch das Langmatz Werk in Oberau gaben de­taillierte Einblicke in die Entstehung der Glas­faserprodukte.

Wir bedanken uns hiermit nochmals sehr herz­lich bei allen Besuchern und den ausstellenden Partnerfirmen für die Teilnahme und freuen uns auf ein Wiedersehen in 2021!

Herzlichst

Ihr Stephan Wulf

 

Ein großer Dank gilt wieder den Referenten, die mit ihren interessanten Vorträgen zu einem erfolgreichen Breitband-Symposium beigetragen haben. Hier finden Sie die Vorträge zum Download:

Eröffnung durch die Langmatz GmbH
Stephan Wulf | Geschäftsführung (Vorsitz)
Download

Dematerialisierung – Die Neuverteilung der Welt in Zeiten des digitalen Darwinismus
Karl-Heinz Land | neuland GmbH & Co. KG
Download

ERDE 5.0 – Die Zukunft provozieren
Karl-Heinz Land | neuland GmbH & Co. KG
Download

Quartiere werden smart! Digitale und nachhaltige Lösungen der Smart Pole Factory®
Dr.-Ing. Michael Diekerhof | innogy SE
Download

Grabenlos statt offen – Innovative Verlegemethoden für den Glasfaser-Hausanschluss
Markus Spatz | Geschäftsführer Botec Hupertz GmbH
Download

Die Netzebene 4 und 5, immer eine Unbekannte
Jörgen Janson | Corning GmbH & Co. KG
Download

Kollokation – Eine Diskussion über Theorie und Praxis
Curt Badstieber | Technical Sales, Business Development, Langmatz GmbH
Download

Wholesale-only – Treiber des Glasfaserausbaus
Dr. Igor Brusic | CSO, nöGIG Service GmbH
Download

Erfolgreiches Geschäftsmodell für einen beschleunigten Glasfaserausbau in ländlichen Gebieten
Beat Fahrni | CEO, THINK-engineering GmbH
Download

Konvergenter Netzplan als Grundlage der digitalen Stadt der Zukunft
Wolfgang Weiß | ZDE, Zentrum für digitale Entwicklung GmbH
Download

Der Netzbau im Wandel – Vom Tiefbauer zum Generalunternehmer
Fabian Stadelmaier | LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG – Netzbau Weinstadt
Download

 

Unseren Rückblick zur Veranstaltung finden Sie hier:

Download

Unsere Pressemitteilung finden Sie hier:

Download